seit seiner geburt vom 9.1.19...

...erlebte er bisher in seinem Leben Hochs und Tiefs.

 

   22.01.19                                                                      11.02.19                                                                          in 5 Jahren... so gross wie Papa Pumba

Nach einer Woche von seiner Mutter verlassen, fand ich ihn mehr tot als lebendig, fast schon begraben unter einem Strohhaufen.

Die kleinen schwarzen Äuglein schon eingetrocknet, nur noch Haut & Knochen - aber noch warm. Das Schweinchen lebte noch.

Also nahm ich's mit in's Haus...legte es auf den Trittofen, träufelte ihm erst mal Wasser ein, befeuchtete die Augen.

Wieder Erwarten; das Schweinchen lebte auch am nächsten Morgen noch. Nun wurde Katzenaufzuchtmilch besorgt, ein Klo in der Ecke erstellt, Wärmelampe installiert & einen Namen gegeben.

Denn RUDI will leben!

Und alle 2 Stunden trinken. Auch nachts. Und überall hinpinkeln... Und nimmt pro Tag 100g zu - bis er wohl in 5 Jahren die 100kg-Marke seines Papas erreicht hat - denn solange wachsen Schweine.

 

Noch ist es nicht soweit - und schliesslich möchten wir Rudi wieder mit seiner Familie zusammenführen können.

Mama Nanu grunzt des öftern lautstark vor der Haustüre & darf ihn ab & zu besuchen kommen.

Oder Rudi besucht Mama draussen - wie zum Beispiel während des Filmdreh's anlässlich des tibetischen Neujahrs...

 

Ein spannendes Familienprojekt geht weiter...